Alles andere als wieder ein neues technisches Modewort: Digitale Innovation muss für Unternehmen jeder Größe ein Begriff sein

November 14, 2016
Sofern Sie sich nicht aus den Medien ausgeklinkt haben, weil Sie politikverdrossen geworden sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie die weitreichenden Veränderungen mitbekommen haben, in deren Zuge digitale Innovation und Technologie Einzug halten in die Geschäftswelt. Es gibt Experten, die zu dem Schluss gelangt sind, dass digitale Innovation und Technologie sogar eine größere geschäftliche Auswirkung haben können als das Internet.

Die Frage darf kein lamentierendes „Was soll ich bloß tun?“ sein, sondern muss lauten: „Wie kann unser Unternehmen davon profitieren?“ Dann nämlich sollten Sie so schnell wie möglich handeln, damit Sie der Konkurrenz mit großen Schritten davonlaufen, sich Marktsegmente und -anteile schnappen, den Kunden mehr Geld aus der Tasche ziehen und Ihren Zielen entgegen eilen.

Unserer Erfahrung nach setzen sich Unternehmen in der Regel drei Hauptziele:

  1. Sinnvolle Verbindung zu ihren Kunden aufbauen – Ein australischer Kunde zum Beispiel, mit dem wir zusammengearbeitet haben, hat festgestellt, dass die Umstellung von einem manuellen, papierbasierten Bestellsystem auf ein digitales System ganz schnell und fehlerfrei vonstatten geht. Und dass sich der typische Vertragsverlängerungszyklus von zwei Wochen auf gerade mal eine Stunde verkürzt hat. Das Infor Digital Engineering-Team bewertete die bestehenden Prozesse und schlug den optimalen Mix an Softwarelösungen vor, damit diese Veränderungen stattfinden konnten.


  1. Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen – Die heutigen generationenübergreifenden Belegschaften und die einfache Nutzung von Technologien wie Smartphones, iPads, Apps, Streaming usw. haben dazu geführt, dass viele Mitarbeiter erwarten, auf der Arbeit dieselben Systeme nutzen zu können wie in ihrem Privatleben. In der Zusammenarbeit mit verschiedenen Einzelhandelskunden zum Thema Arbeitsplanung haben wir herausgefunden, dass die Mitarbeiter es meist lästig fanden, ihren Dienstplan irgendwo abholen zu müssen. Durch Untersuchung des Prozesses konnten sich die Digitalexperten von Infor ein Bild von den aktuellen Abläufen machen und ein digitales System integrieren, das den Mitarbeitern ihren Dienstplan per SMS, E-Mail oder sogar Wearables schickt.


  1. Betriebliche Effizienz erhöhen – Daran kommen Sie nicht vorbei, wenn Sie die Verbindung zu Ihren Kunden und Mitarbeitern festigen wollen. Eine weitere Chance liegt in Datenanalysen. Im Zusammenhang mit digitaler Innovation ist dieser Bereich sehr wichtig. Analysen vermittelten traditionell ein Bild dessen, was sich gestern, letzte Woche oder letzten Monat ereignet hat. Jetzt haben wir aber die Möglichkeit, mit prädiktiven und präskriptiven Analysefunktionen in die Zukunft zu blicken. Das Infor Digital Engineering-Team hat vor kurzem ein neues Projekt namens „Reveal“ initiiert, das gemeinsam mit Unternehmen aus Fertigung und Gesundheitswesen umgesetzt wird. Wir suchen Freiwillige, die an erstklassigen prädiktiven und präskriptiven Analysefunktionen interessiert sind und mitwirken möchten. Setzen Sie sich dazu mit dem Infor Digital Engineering-Team in Verbindung.
  2. Es stehen solide Untersuchungsergebnisse zur Verfügung, die die Auswirkungen der Digitalisierung auf Wachstum aufzeigen. Diese Folie von Dell Technologies zeigt, dass 34 % der Unternehmen Veränderung in Erwägung ziehen und nur 15 % nicht handeln. Verpassen Sie nicht Ihre Chance!
Region
  • EMEA

Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin