Birst kombiniert Best-of-Breed-ROLAP und ETL für Business-Anwender

Februar 21, 2018
Dank anwenderfreundlicher Oberfläche lassen sich Funktionen ohne Fachkenntnisse nutzen

Birst hat eine neue Version seiner Business-Intelligence-Software veröffentlicht. Das neue Release stattet Geschäftsanwender mit Funktionen aus, die bisher nur versierten Power-Usern vorbehalten waren. Diese neuen Möglichkeiten umfassen unternehmensweite Konnektivität, Datentransformation, Vernetzung, Interaktivität und Administration. Birst, ein Unternehmen von Infor, ist führend in den Bereichen Cloud-Business-Intelligence und -Analytics und vereint hohe Benutzerfreundlichkeit mit umfassenden Optionen für die Aufbereitung und Analyse von Daten.

„Wir vereinen neue und umfangreiche Funktionen mit einer modernen, eleganten und intuitiven Benutzeroberfläche", sagt Brad Peters, Senior Vice President und General Manager von Birst. „Funktionen, die bisher nur Power Usern zur Verfügung standen, sind nun für jedermann verfügbar. Birst ist der einzige Anbieter von Cloud Analytics, der das leistet.“

Konnektivität
Die neue Softwareversion liefert Connected Data Preparation für Geschäftsanwender. Mit ROLAP-Funktionen (Relational Online Analytical Processing) können Nutzer Daten aus Datenbanken extrahieren oder direkt aus anderen Quellen mit Birst Live Access abfragen. ROLAP analysiert Daten aus relationalen Datenbanken – dynamisch und multidimensional. Dies ermöglicht jedem Anwender schnelle Analysen, ohne dass er seine Daten in die Cloud verschieben muss.

Birst war 2010 der erste Anbieter von Cloud Analytics, der die Möglichkeit der Datenabfrage per Live-Access-Funktionalität eingeführt hatte. Im Gegensatz zu anderen Anbietern von Cloud Analytics, die nur einfache Abfragen unterstützen, bietet Birst eine vollständig dynamische SQL-Generierung für Tabellen in der zugrundeliegenden Datenbank. Mit der Veröffentlichung im Herbst 2017 können Geschäftsanwender nun auf diese Funktion zugreifen, ohne dass ein Administrator sie bereitstellen muss.

Datentransformation
Mit dem Software-Release Herbst 2017 von Birst stehen Best-of-Breed-ETL-Funktionen (Extract, Transform and Load) der Plattform auch Geschäftsanwendern zur Verfügung. Diese können neue Drag-and-Drop-Transformationen und R-Skripte nutzen, Daten anhängen oder vereinen und eigene ETL-Skripte schreiben. Mit diesen neuen Funktionen können Business-Anwender die leistungsstarken und hochentwickelten maschinellen Lernfunktionen von R nutzen und erweiterte Datenvorbereitungsroutinen erstellen, um die komplexesten Transformationsanforderungen zu unterstützen.

Vernetzung
Mit den leistungsstarken, erweiterten Netzwerkfunktionen können Geschäftsanwender Daten, die in Birst aufbereitet wurden, mit anderen Anwendern gemeinsam nutzen und sowohl die Daten als auch die dazugehörigen Metadaten mit anderen teilen. Auf diese Weise helfen die Fachanwender anderen Anwendern, die gemeinsam genutzten Daten mit ihren eigenen Daten zu kombinieren, wodurch umfassendere und konsistentere Analysen möglich werden und die gesamte Organisation intelligenter und besser aufeinander abgestimmt wird.

So unterstützt das neue Release von Birst dabei, Daten aus unterschiedlichen Systemen schneller in ein gemeinsames Analysenetzwerk zu überführen, das es Unternehmen ermöglicht, sowohl zentralisierte Teams als auch lokale Teams besser aufeinander abzustimmen, um bessere und konsistentere Entscheidungen zu treffen. Birst Networked Analytics eliminiert somit Analyse- und Datensilos und ermöglicht einfachen Zugriff auf vertrauenswürdige Daten.

Interaktivität
Birst bringt erweiterte Interaktivitätsfunktionen ein und investiert weiterhin in das Dashboarding und die visuelle Datendarstellung der Plattform.

Zu den neuen Funktionen gehört das visuelle Hervorheben. Dabei handelt es sich um eine neue Methode zur Interaktion mit Diagrammen auf Dashboards und Visualisierungen, die über das hinausgeht, was visuelle Filterung in der Vergangenheit angeboten hat. Mit dem Hervorheben können Fachanwender einen Datenpunkt oder mehrere Datenpunkte auswählen, und alle zugehörigen Datenpunkte in anderen Dashboards werden hervorgehoben. So können sich Anwender auf ausgewählte Datenwerte konzentrieren, ohne den umgebenden Kontext zu verlieren.

Die erweiterten Interaktivitätsfunktionen von Birst führen auch mehrere Drill-Pfade ein. Anwender haben so die Möglichkeit, eine Visualisierung gleichzeitig um mehr als ein Attribut zu erweitern, was ein besseres Verständnis der zu analysierenden Daten ermöglicht.

Darüber hinaus können Geschäftsanwender jetzt Spalten- und Zeilenüberschriften bei der Arbeit mit Diagrammtypen mit Kreuztabellen einfrieren - und sie können ganz einfach alle Berichtsabschnitte nach Kategorien auf einmal "zusammenklappen" oder "expandieren". Das Ergebnis ist eine Tabellenkalkulation für Benutzer, die mit großen Datentabellen arbeiten müssen.

Verwaltung
Das neue Release beinhaltet zudem Funktionen, die Birsts Administrationsoberfläche in die einfach zu nutzende Benutzeroberfläche der Plattform einbinden. Die erste Reihe der ausgelieferten Funktionen umfasst eine Benutzerverwaltung und Sicherheitskonfiguration.

Birst Gratis-Testversion
Mit der kostenlosen Birst-Testversion können Geschäftsanwender mit voreingestellten, intelligenten analytischen Konnektoren auf Daten zugreifen, Daten mit sofortiger Rückmeldung in einem UX-System aufbereiten, Daten präzise mit intelligenten Handlungsempfehlungen verknüpfen, Analysen visualisieren, neue Erkenntnisse entdecken und vieles mehr.

Über Birst, ein Unternehmen von Infor
Birst ist eine fortschrittliche, vernetzte Business-Analytics-Plattform. Unternehmen können neue Erkenntnisse aus Daten ziehen und bessere Entscheidungen treffen, indem sie ihre Daten und Mitarbeiter über ein Netzwerk von Analysediensten miteinander verbinden. Birst ist so skalierbar, dass es sich den Anforderungen von Nutzern und Unternehmen anpasst. Erfahren Sie mehr unter www.birst.com.

Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin