Digitalisierung in der Fertigung: Zehn Maßnahmen, damit Ihre Investitionen Früchte tragen

Mai 19, 2017

Wir verraten zehn Maßnahmen, mit denen sich die Digitalisierung in der Fertigung bezahlt macht.


Digitalisierung eröffnet Fertigungsunternehmen auf zweifache Weise ROI-Potenziale: durch Kostensenkungen oder durch Umsatzsteigerungen. Wie die Studie „Manufacturing's next big act: Building an industrial digital ecosystem“ offenbart, gehen knapp zwei Drittel der Fertigungsunternehmen davon aus, dass digitale Fertigungstechnologien wie der verstärkte Einsatz von Sensoren zu einer Senkung der Gesamtbetriebskosten um mindestens 11 % beitragen werden. 23 % rechnen gar mit Einsparungen von über 30 %.


Diese Prognosen stützen sich in erster Linie auf erwartete Effizienzsteigerungen durch Automatisierung. Darüber hinaus halten über 50 % der Unternehmen für die kommenden fünf Jahre Umsatzzuwächse von mindestens 11 % für wahrscheinlich – 18 % sagen sogar Steigerungen um mehr als 30 % voraus.


Hier erfahren Sie mehr darüber, durch welche zehn Maßnahmen Fertigungsunternehmen aus Digitalisierungsinitiativen tatsächlich Kapital schlagen können:




  1. Automatisierung intensivieren
  2. Proaktiver aufgestellt sein
  3. Den Lebenszyklus von Anlagen verstehen
  4. Ressourcen neu verteilen
  5. Lagerinvestitionen kontrollieren
  6. Werkseigene Daten maximal verwerten
  7. Daten verwerten – über die Betriebsgrenzen hinweg
  8. Aus Daten Kapital schlagen
  9. Verkauf von Upgrades
  10. Aftermarket-Serviceleistungen verkaufen
Region
  • EMEA

Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin