Erfahrungen aus der Zusammenarbeit mit Amazon Web Services

Juni 28, 2017
Ein Infor Manager über die wichtigsten Erfahrungen beim Umzug seiner Kunden in die Cloud in Partnerschaft mit dem Marktführer Amazon Web Services (AWS).



Von Brian Rose, Senior Vice President bei Infor Labs

Vor drei Jahren beschloss Infor, ganz auf Amazon Web Services (AWS) zu setzen und auf dieser Plattform seine Cloud-basierten Business-Software-Anwendungen, die Infor CloudSuite, anzubieten.

Wir hatten erkannt, dass unsere Kernkompetenz darin besteht, branchenspezifische Unternehmenssoftware zu entwickeln. Daher beschlossen wir, den international umfassendsten und am weitesten verbreiteten Cloudservice AWS zu nutzen. Dies hat sich als eine der klügsten Entscheidungen unseres Unternehmens erwiesen.

Wir richteten das Infor Labs Team ein, um eine Architektur auf der Basis von AWS zu entwickeln, mit der unsere Anwendungen effizient in der Cloud arbeiten können, wobei wir die Stabilität und Skalierbarkeit von Open-Source-Technologie nutzen. Dank unserer Partnerschaft mit AWS können wir unseren Kunden schnell die passende Software zur Verfügung stellen, während sich unsere eigenen Entwicklerteams darauf konzentrieren, immer mehr innovative Funktionen zu entwickeln.

Beispielsweise ist Infor im letzten Jahr eine Partnerschaft mit Travis Perkins eingegangen, dem größten britischen Handelsunternehmen für Baustoffe. Travis Perkins betreibt über 20 Tochterunternehmen in den Bereichen Handel, Bauwesen und Heimwerkermärkte und hat in Großbritannien über 2.000 Filialen mit mehr als 30.000 Mitarbeitern. Da Bauunternehmen immer stärker kundenspezifische Angebote nachfragen, führte Travis Perkins die gemeinsam mit AWS entwickelte Infor CloudSuite ein und kann so den Bedürfnissen seiner Kunden entsprechen.

„Unsere IT-System waren in den 1980er Jahren entwickelt worden. Natürlich haben wir sie im Laufe der Zeit verbessert, aber am Ende war das Ganze zu einem riesigen Flickwerk geworden“, sagte John Carter, CEO von Travis Perkins plc. „Der Kunde will einen Lösungscocktail, der jederzeit, überall und auf jede Weise zur Verfügung steht. Er will Zugang zu Informationen über Produktdaten und Produktverfügbarkeiten. Unsere bisherigen Systeme waren nicht mehr agil genug, um diesen Kundenanforderungen gerecht zu werden. Daher beschlossen wir, massive Veränderungen bei unseren Handelsplattformen durchzuführen, um zu gewährleisten, dass wir die in den letzten 25 Jahren erkämpfte Marktstellung auch in den nächsten 25 Jahren verteidigen können.“

Mit AWS hat sich auch Infor in ein Cloud-basiertes Unternehmen verwandelt. Seit seinem Start im Jahr 2006 ist AWS der Marktführer bei Cloudservices und setzt in raschem Tempo seine Innovationen fort. Allein im letzten Jahr gab AWS über 1.000 neue Serviceangebote und -funktionen frei. Heute hat Infor über 62 Millionen Cloud-User und 7.000 Kunden, deren IT über die Cloud läuft.

Durch unsere langfristige Zusammenarbeit mit AWS haben wir unser Know-how erweitert und eine vertiefte Integration der verschiedenen Cloud-basierten Softwareprodukte und -serviceleistungen entwickelt.

Im Folgenden nenne ich einige Qualitäten, auf die andere Unternehmen achten sollten, um den richtigen Cloud-Partner zu finden.

Bereitstellung von Fähigkeiten, die Sie jetzt und in der Zukunft benötigen

Unternehmen müssen sicherstellen, dass ihre Cloud-Partner über die erforderlichen Fähigkeiten verfügen, um die Anwendungen bereit zu stellen, die für ständige Innovationen benötigt werden. Ein guter Cloud-Provider muss eine robuste, skalierbare und globale Infrastruktur zur Verfügung stellen können. Er muss außerdem nachweisen, dass er Service-Level-Vereinbarungen einhalten kann.

Dann muss Ihr Cloud-Partner über eine breite Palette an Serviceangeboten verfügen, die es Ihrem Unternehmen ermöglichen, diese Fähigkeiten zu nutzen. Hierzu gehören Werkzeuge für Analytik, Compliance, Datenmigration, mobile Dienste, künstliche Intelligenz, Internet der Dinge und Inhaltsangebote.

Und schließlich wird ein zukunftsorientierter Cloud-Partner Ihnen die Möglichkeit bieten, eine Vorschau auf künftige, neue Technologien zu erhalten. Wenn ein Cloud-Partner seinen Kunden die Möglichkeit gibt, neue Serviceangebote zu testen und dazu ein Feedback zu geben, ist dies ein Zeichen dafür, dass er Wert auf Zusammenarbeit legt, seinen Kunden zuhört und den Fokus auf Innovationen richtet.

Verständnis der Branchen, mit denen man arbeitet

Der richtige Cloud-Partner wird ein Verständnis von den Branchen und Märkten haben, für die Ihr Unternehmen Produkte und Serviceleistungen anbietet. Jede Branche hat ihre eigenen Regelungen und Verfahren, die eingehalten werden müssen und meist muss dies auch externen Prüfungen standhalten. Cloud-Provider müssen die Infrastrukturen und Dienstleistungen zur Verfügung stellen, die diesen Branchenanforderungen auch im Detail gerecht werden. Dies setzt freilich voraus, dass der Cloud-Provider eigene Fachteams für die einzelnen Branchen hat, die laufend branchenspezifische Innovationen entwickeln können.

Beispielsweise ist Infor erst kürzlich eine Partnerschaft mit Nordstrom eingegangen, um das Point-of-Sales-System dieses Unternehmens in der Cloud zu unterstützen. Nordstrom wird die Cloud-basierte Infor Plattform Rhythm for Commerce nutzen, um konsistent genauere Ergebnisse an seinen vielen Standorten zu erreichen, so dass das Unternehmen seine Kunden schneller bedienen und Kundeninformationen besser verfolgen kann. Da Infor und AWS die Bedürfnisse und Ziele von Nordstrom bis ins Detail genau analysiert hatten, konnten wir ein sehr erfolgreiches Produkt mit einem optimalen Supportlevel liefern.

Unterstützung für Ihre internationalen Ambitionen

Ob Sie bereits ein multinationales Unternehmen sind oder erst ein Startup, heutzutage muss ein Unternehmen eine globale Lösung anbieten. Ihr Cloud-Partner muss auf allen Märkten tätig sein, auf denen Ihr Unternehmen jetzt aktiv ist oder es in Zukunft sein wird. Aber die rein geografische Abdeckung reicht nicht aus. Ein wesentlicher Vorteil unserer Zusammenarbeit mit AWS ist die hierdurch gewonnene Fähigkeit, den strengen Standards für Datenschutz und Datensicherheit in der Cloud gerecht zu werden, die viele unserer international tätigen Kunden verlangen.

Der beste Cloud-Provider wird einen partnerschaftlichen Prozess fördern, um die Einhaltung von Vorschriften und umfassende Compliance in allen Ländern, in denen Ihr Unternehmen tätig ist oder Tätigkeiten plant, zu gewährleisten.

Unsere Zusammenarbeit mit AWS hat Dutzende von Cloud-Lösungen hervorgebracht, die unseren Kunden die Skalierbarkeit, Flexibilität und sonstigen Fähigkeiten bieten, die sie benötigen. Am wichtigsten ist, dass AWS sich bei jedem Schritt auf dem gemeinsamen Weg an unserem Geschäftsmodell und unserer Go-to-Market-Strategie ausgerichtet hat und es Infor so ermöglicht hat, Lösungen zu erstellen, die unseren Kunden die von ihnen gewünschten Ergebnisse brachten. Diese Art von Beziehung und das präzise Verständnis der Geschäftstätigkeit sind entscheidend für jedes Unternehmen, das seine Cloud-Angebote auf den nächsten Level bringen will.
Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin