Heiter bis wolkig: Infor stellt Cloud-basierte Zukunftspläne auf dem Inforum vor

November 5, 2014


20140511_Inforum-Blogpost


Zukunftsorientierte Pläne lassen sich am besten in einer zukunftsorientierten Umgebung besprechen: Kein Wunder, dass das diesjährige Inforum im Kap Europa stattfand, einer der neuesten und technisch modernsten Locations in Frankfurts neuem Europaviertel.



Die Infor Presidents Duncan Angove und Stephan Scholl hatten dann auch echte Neuigkeiten im Gepäck: Infor entwickelt sich zum weltweit ersten ‚Industry Cloud Company’. Vor rund 600 Besuchern erläuterten die beiden in ihrer Keynote, wie die Reise dorthin aussehen wird – vor allem für die Kunden.


Dazu mussten wir erst mal einen Blick zurückwerfen: Schon in den vergangenen Jahren sind mit Infor 10x Weichen gestellt worden. Drei Aspekte sind hier wichtig:



  • Erstens die Software-Suites für Branchensubsegmente, die spezifische Prozesse bereits im Standard abbilden und so ohne Anpassungen auskommen.
  • Zweitens die Tatsache, dass Infor sich relativ spät mit Middleware und Integrationsansätzen beschäftigte, auf Erfahrungen aus dem Markt aufsattelte und Infor ION mit einer internetähnlichen Architektur versehen konnte, die auf Standards und die Vorteile von HTML5 aufsetzt.
  • Drittens die neu gestaltete Benutzeroberfläche, die gemeinsam mit der Infor-eigenen Kreativ-Agentur Hook & Loop entwickelt wurde und die Infor 10x-Lösungen intuitiv und ansprechend macht.

Auf dieser Grundlage, die zugegebenermaßen noch nicht überall bei den Kunden umgesetzt ist, geht Infor den nächsten Schritt: die Infor CloudSuites. Wenn man Infor 10x in die Cloud verschiebt, wird daraus eine neue Generation an Lösungen, die Infor Xi heißt.


Zahlreiche industriespezifische CloudSuites, etwa für die Automobilbranche oder die Prozessindustrie, sind bereits verfügbar. Dazu kommen weitere Lösungen wie die Infor CloudSuite Business, die sich auf Back-Office-Prozesse konzentriert oder für HCM (Human Capital Management). Und eben weil noch nicht alle Anwender soweit sind, morgen in die Cloud zu migrieren, lässt Infor weiterhin die Wahl: Sowohl On-Premise-, reine Cloud- als auch hybride Implementierungen sind denkbar und möglich und erleichtern Anwendern den Zugang zu der neuen Applikationswelt.


Für neue Impulse, vor allem im Big Data-Umfeld, sorgt zudem ein völlig neuer Unternehmensbereich bei Infor: Infor Dynamic Labs kümmert sich mit einer Gruppe von Naturwissenschaftlern, Mathematikern, Ingenieuren und Wirtschaftswissenschaftlern darum, die Vorhersageleistung von Applikationen für eine bessere Entscheidungsfindung zu erhöhen. Die Lösungen, die unter der Ägide von Infor Dynamic Labs entstehen, werden ebenfalls vorrangig in der Cloud zu finden sein.


Dass es Infor mit der Cloud ernst ist, belegte die enge Verbindung zu Amazon Web Services (AWS). Martin Geier, Deutschland-Chef von AWS, nahm sich extra die Zeit, zu den Kunden über das neue Datencenter im Frankfurter Raum zu sprechen.


Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin