Skip to Content

Im Wandel der Zeit: Was Hotels und Resorts anders machen müssen

Oktober 29, 2020

Die Hotellerie befand sich bereits im Wandel, noch ehe ein folgenschweres globales Ereignis die Rahmenbedingungen durcheinander brachte. Digitale Transformation und Digitalisierung bestimmen weiterhin Gespräche, Ziele und Strategien von Branchenführern. Doch in diesem aktuellen Umfeld gewinnen die Themen Veränderung, Anpassungen und Widerstandskraft unweigerlich an Gewicht.

Wie sollen Hotels und Resorts ihre Anpassungen an die – in so gut wie jeder Branche – veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen fortführen? Auf welche Weise können sie ihr Technologiefundament festigen, um die gegenwärtigen Turbulenzen ebenso zu überstehen wie jene, die vielleicht noch auf uns zukommen? Hier möchten wir Ihnen einige Aspekte rund um Widerstandsfähigkeit, Vorsorge und Langlebigkeit näherbringen, über die sich das Nachdenken lohnt.

Die Funktion und Nutzung der verschiedenen Hotelräumlichkeiten

In jüngster Zeit haben vereinzelte Hotelbetriebe eng mit Regierungen, dem Gesundheitssektor und anderen Beteiligten zusammengearbeitet, um die Bevölkerung bei der Anpassung an plötzliche Veränderungen im wirtschaftlichen Umfeld zu unterstützen. Sie haben die Funktion ihrer Räumlichkeiten – Zimmer, Aufenthaltsräume und mehr – überdacht und nach Möglichkeit an die Bedürfnisse der Gegenwart angepasst. Abgesehen davon, wie bemerkenswert diese Maßnahmen waren, hat sich auch ein wichtiges langfristiges Prinzip offenbart: Die Bedeutung kurzfristiger Anpassungsfähigkeit. Wenn Räumlichkeiten in so engen Zeitfenstern für so vielfältige Zwecke genutzt werden können, eröffnet sich auch ein gewaltiges Potenzial dafür, wie sie in Zukunft für andere kommerzielle Nutzungen zur Geltung kommen können.

Entsprechende Weichenstellungen erfordern mehr Flexibilität in der gewinnbringenden Nutzung aller erdenklichen Räumlichkeiten. Ein Beispiel dafür sind Systeme und Prozesse, die einen einzelnen Veranstaltungsraum so adaptieren, dass mehrere Veranstaltungen gleichzeitig stattfinden können. Das gilt analog für Outdoor-Veranstaltungen in Außenflächen und Außenanlagen, für kulinarische Events in Küchenräumen sowie für Fitness- und Wellnessveranstaltungen oder -programme in Spas und Fitnessstudios. Die Voraussetzung ist die Anschaffung eines PMS, das langfristige Aufenthalte ebenso unterstützt wie die Vermietung für besondere Veranstaltungsformen. Durch den Einsatz markenweiter Buchungs- und Event Management-Technologien, Revenue Management-Lösungen sowie von kreativer Kommunikation und Marketing wird diese Idee der anpassbaren Räumlichkeiten eine vielversprechende Chance, um lokale Märkte zu erschließen und Hotelstandorte zu schaffen, die ein breiteres Spektrum von Gästen auf vielfältigere und kreativere Weise bedienen.

Denken Sie darüber nach, wie das Gasterlebnis aussieht und wie es morgen aussehen wird.

In welcher Form das moderne Gasterlebnis unterstützt wird, hat sich immer wieder verändert. Aktuell gilt dies ganz besonders für die Erfordernisse des Abstandhaltens und der Notwendigkeit kontaktloser Prozesse. Führende Unternehmen des Hotelsektors haben in branchenspezifische Technologielösungen investiert, um Mitarbeiter bei der effizienten Verwaltung dieser Räumlichkeiten und Prozesse zu unterstützen, damit diese plötzlichen und wesentlichen Bedingungen zur Gewährleistung von Komfort und Sicherheit erfüllt werden können. Für die Hotellerie stand seit jeher der Gästekomfort im Zentrum. Aber wieder einmal steckt in den gegenwärtigen Entwicklungen eine größere Chance, sowohl in der Zukunft als auch in der Gegenwart bestandsfähig zu bleiben.

Die jüngsten Ereignisse haben die Branche gelehrt, wie wichtig es ist, manövrierfähig zu sein, zuzuhören und auf Erfordernisse zügig zu reagieren. Sie haben vor Augen geführt, was nötig ist, um angesichts eines neuen Paradigmas den besten Service zu bieten. Wenn alle Standorte über eine zentrale operative Plattform abgewickelt werden, die mit Omnichannel-Funktionen, Mobile-gestützten Prozessen und digitalisierten Interaktionen aufwarten kann, erscheinen die Vorkehrungen für das moderne Gasterlebnis der 2020er-Jahren schon viel leichter zu bewältigen zu sein. Wenn Hotels und Resorts auf der Grundlage von Daten und integrierten Systemen, die durch digitale Transformationsprozesse und die Nutzung von Cloud-Technologien bestimmt sind, Überlegungen anstellen, wie die gegenwärtigen Bedingungen wohl die Zukunft beeinflussen, wird der kontinuierliche Dienst am Gast zu einem verstärkt proaktiven und konstruktiven Unterfangen.

Überlegen Sie, wie Sie sich für die 2020er Jahre wappnen

Die Zeiten ändern sich und unerwartete Kräfte können sich sehr plötzlich auf den Status quo auswirken. In der Hotellerie wurde das in jüngster Vergangenheit nur allzu deutlich. Was sich ebenfalls gezeigt hat, ist das Potenzial für neue Überlegungen zur Verwaltung von Räumlichkeiten, Anlagen und Marken, um neuen Anforderungen, neuen Herausforderungen und neuen Erwartungen für einen anhaltendem Erfolgskurs gerecht zu werden. Das Verständnis für die richtigen Querverbindungen zwischen wirtschaftlichen Kräften, kulturellen Trends sowie der Technologie, die zur Unterstützung all dessen benötigt wird, erleichtert dieses Unterfangen. Was muss ein Hotelbetrieb wissen, um in den 2020ern überlebensfähig zu bleiben?

Wir haben eine eBook zusammengestellt, das sich mit dieser Frage befasst, um in Zeiten von Disruption und Ungewissheit alle Turbulenzen zu überdauern und Gaststätten- und Beherbergungsbetrieben dabei zu helfen, in einer sich wandelnden Branche eine Vision für Wohlstand und Langlebigkeit zu entwickeln.

Holen Sie sich hier Ihr Exemplar.

Branche
  • Hotelwesen
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Infor legt Wert auf Ihre Privatsphäre.