Management von Hotelbetrieben und Prognosen während einer globalen Krise

März 23, 2020

Angesichts der Globalisierung wirken sich Ereignisse wie das neuartige COVID-19-Virus immer disruptiver aus. Es gibt unterschiedliche Formen des Krisenmanagements. Eine davon: Reisebeschränkungen, die von Regierungen, Branchenverbänden und privaten Unternehmen eingeführt wurden, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten. Betriebe in der Hotellerie und Gastronomie müssen in der Lage sein, sich anzupassen.

Was sind die wichtigsten Bereiche, die angegangen werden müssen? Wie können Hotels mit strategisch wichtigen Größen umgehen – beispielsweise Revenue Management und exaktem Forecasting? Werfen wir einen Blick darauf.

Betreuung von Hotelgästen und Mitarbeitern in einer globalen Krise

Wenn Sie sich im Verlauf der Veranstaltungen um die Bedürfnisse der Gäste und des Hotelpersonals kümmern und einen Plan haben, der sich leicht umsetzen lässt, können Sie Ängste zerstreuen und in einer möglicherweise beängstigenden Zeit Ruhe vermitteln. Die zugrunde liegende Botschaft in allen Mitteilungen sollte sich auf die Sicherheit aller Personen an Hotelstandorten, Mitarbeitern und Gästen gleichermaßen konzentrieren. Wenn Hotels ein Gefühl von Ruhe und Ordnung vermitteln können, hilft das, Panik zu verhindern und Vorfälle zu vermeiden, die eine angespannte oder sogar potenziell gefährliche Situation verschlimmern können.

Im Falle einer Pandemie wie dem COVID-19-Virus bedeutet dies, auf die praktischen Aspekte zu achten, die sicherstellen, dass die Gäste über die Maßnahmen informiert sind, die der Standort ergreift, um ihre Gesundheit und Sicherheit zu gewährleisten. Das Anbringen gut sichtbarer Schilder an Handwaschstationen für Gäste und Mitarbeiter sowie andere kleine, aber wichtige Anpassungen des Betriebs tragen dazu bei, zu zeigen, dass das Hotel die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen trifft. Das hilft, Ihren Gästen die Angst während des Aufenthalts in Ihrem Hotel zu nehmen – und ist ein langfristiger Ansatz zur Sicherung zukünftiger Einnahmen.

Revenue Management und Prognose verbessern

Selbst wenn Krisen nur vorübergehend sind, können sie langfristige Auswirkungen auf das Hotel Revenue Management und die langfristigen Auswirkungen der Hotelumsatzstrategie haben. Wenn die Betreuung von Gästen und Mitarbeitern oberste Priorität hat, ist es wichtig, zu planen, wie eine Krise in einem Prognosemodell berücksichtigt werden kann, nachdem die Störung vorbei ist. Vergleichen Sie die aktuellen Buchungen mit denen, die vor einem Jahr aufgezeichnet wurden, um ein genaueres Bild davon zu erhalten, wie sich die störenden Faktoren voraussichtlich auf die erwartete Nachfrage auswirken werden. Beobachten Sie Ereignisse, die Ihre direkten Wettbewerber und die Branche insgesamt betreffen. Verwenden Sie das als Grundlage für einen genaueren Vergleich, um die aktuelle Nachfrage richtig einzuschätzen. Das wird als Leitfaden für künftiges Reporting dienen.

Unabhängig davon, welches Revenue-Management-Tool verwendet wird, sollte eine Krisenperiode im Reporting angemessen berücksichtigt werden, damit später darauf verwiesen werden kann. Das schließt nach Möglichkeit die Anzahl der Tage ein, an denen das Geschäft betroffen war und ab welchem Zeitpunkt die Nachfrage auf ein Niveau zurückkehrte, das mit dem des Vorjahres vergleichbar war. Dies trägt dazu bei, eine angemessene Perspektive zu gewinnen, und veranschaulicht die Auswirkungen einer Krise am besten, um Prognosemodelle nicht zu verzerren und die künftigen Geschäfts- und Strategieaktivitäten weiter zu stören. Und bedenken Sie: Die Konzentration auf Geschäftsdaten, um die Strategie in Krisenzeiten voranzutreiben, ist der beste Weg, um Ängste zu überwinden und sich auf Bereiche zu konzentrieren, auf die man Einfluss hat. Dies ist ein ziemlich wichtiger Faktor in Zeiten, in denen Sorgen und Emotionen hoch sind.

Nächste Schritte

Es wird empfohlen, in einem Zeitraum ungewisser Nachfrage einen Zyklus zur Bewertung von Geschäftsänderungen zur Anpassung, Analyse und Bewertung der Auswirkungen zu befolgen. Wenn Sie sich mit den Experten in Verbindung setzen und sicherstellen, dass die richtigen Lösungen so früh wie möglich verfügbar sind, können Sie auch einen Krisenmanagementplan und ein Reporting zum Revenue Management erstellen. In der Zwischenzeit ist es am wichtigsten, sich um Gäste und Mitarbeiter zu kümmern und die notwendige Unterstützung zu leisten, die für die Gesundheit, Sicherheit und das Wohlbefinden aller am Standort notwendig ist.

Derzeit gibt es zahlreiche Quellen, über die sich Hoteliers zu diese Krise den damit verbundenen Störungen informieren können. Weitere Ratschläge und Einblicke zum Thema Hotel Management und Revenue Strategie während der aktuellen COVID-19-Krise finden Sie in diesem Artikel von Hotel Online: How Hoteliers Can Get Over the Coronavirus

Um mehr darüber zu erfahren, was Infor tut, um unseren Kunden in Zeiten von COVID-19 zu helfen, lesen Sie bitte: Informationen zu COVID-19

Abgelegt unter
  • Technology
  • Trends
Branche
  • Hotelwesen
Produkt
  • EzRMS Hotel Revenue Management Software
Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin