Näher am Kunden: Beziehungspflege mit Infor CRM

März 17, 2015

„Wenn ich beim Kundenbesuch besser über offene Bestellungen und Probleme im Service Bescheid wüsste, würde ich nicht so schnell ins offene Messer laufen und könnte vielleicht sogar etwas zusätzlich verkaufen”, wünscht sich ein Vertriebsmitarbeiter. Er ist gut mit einem Kollegen aus dem Marketing befreundet, der jüngst beim Mittagessen erzählte, dass er nicht weiß, wie er die neu gesteckten Ziele an Leads erreichen soll – und dass es immer so lange dauert, bis ein Lead beim Vertriebsteam ankommt. Beide treffen den CFO der Firma sehr selten, vielleicht ausnahmsweise mal im Aufzug, aber trotzdem sie haben schon von dessen neuen Initiative gehört, dass die Zahl der Lieferanten begrenzt werden soll.


Drei Rollen in einem Unternehmen – mit drei Herausforderungen, die sehr verschieden sind, aber im Grunde eines gemeinsam haben: Mehr Einblick in Kundenkontakte und fundierteres Wissen über Kundenwünsche würden allen dreien helfen.


Hier kommt Infor CRM ins Spiel: Die Lösung macht Kundenbeziehungen zum strategischen Schwerpunkt im Unternehmen – angefangen vom Vertrieb über das Marketing bis hin zum Support und der Geschäftsleitung, die aussagekräftigte Analysen benötigt. Und weil sie durchdacht in bestehende ERP- und Finanzsysteme integriert werden kann, hilft sie von Anfang an, Prozesse in sinnvolle Bahnen zu leiten und zu vereinheitlichen. Aussagekräftige Kundenprofile und produktivitätssteigernde Vertriebstools ermöglichen, neue Verkaufschancen zu identifizieren und Vertriebsaktivitäten effizienter zu gestalten. Gleichzeitig lassen sich mit Tools für das Vertriebsmanagement, Analysefunktionen und proaktiven Warnmeldungen präzisere Prognosen erstellen, fundierte Entscheidungen treffen und Vertriebsteams und Gebiete besser verwalten. Und dank der Integration von Marketing und Kundenservice sind die für die Kundenakquise und die Kundenbetreuung zuständigen Teams besser aufeinander abgestimmt.


Wichtig für den täglichen Einsatz: Infor CRM Mobile macht zahlreiche Funktionen auf Smartphones und Tablets verfügbar, so dass Mitarbeiter unterwegs beim Kunden darauf zugreifen können. Die wichtige Nachbearbeitung nach dem Kundentermin bleibt nicht mehr liegen, sondern lässt sich gleich im Anschluss anstoßen. Und noch ein Lösungsmodul sorgt für Effizienz und Produktivität: Mit Infor Xbar lässt sich Infor CRM direkt in Microsoft Outlook einbinden. Mit einem Klick werden dann aus unstrukturierte Informationen aus E-Mails konkrete Aufgaben, Verkaufschancen oder Interessenten. Per Drag-and-Drop wandern E-Mail-Signaturen aus Outlook in Infor CRM und bilden die Basis für neue Kontakte oder Aufgaben-Tickets. Alle Daten zu Kontakten und Firmen sowie die Historie, die in Infor CRM hinterlegt sind, sind direkt in Outlook zugänglich – die Voraussetzung für präzise E-Mail-Kommunikation.


Aus Geschäftsleitungssicht macht sich Infor CRM durch seine Reporting- und Analystools bezahlt. Sie reichen von einfachen Nachschlags- über Gruppen-und Berichterstattungsfunktionen bis hin zu interaktiven Dashboards, Timeline-Visualisierungen und benutzerdefinierten Berichten. Mit Infor CRM Advanced Analytics, einem zusätzlichen Analysetool, können auch relevante Daten aus externen Quellen in die Auswertung einbezogen werden. Damit lassen sich Trends analysieren und Erfolgschancen und –barrieren identifizieren – wie etwa die Lieferanten, die im Zusammenspiel mit der Kundennachfrage die beste Leistung erbringen.


Welche Herausforderungen müssen Sie im Hinblick auf Kunden meistern? Lesen Sie hier weiter, um noch mehr zu der CRM-Unterstützung von Infor zu erfahren!


Infor_CRM_Mobile_Infographic_German-POST



Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin