Risikomanagement innerhalb der Lieferkette: Tipps für Distributoren

Juli 21, 2017
In einem mittlerweile globalen Umfeld, in dem Lieferketten mehrere Länder und Kontinente umspannen können, wächst auch die Wahrscheinlichkeit von Unterbrechungen. Um das Kundenverhältnis zu pflegen und die Attraktivität für die Hersteller zu bewahren, müssen Distributoren ihre Wendigkeit und unternehmensweiten Überblick unter Beweis stellen, um Lieferkettenprobleme vorwegzunehmen und zuverlässige Ausweichlösungen abzustecken, damit Bestellungen trotz eventueller Probleme rechtzeitig hinausgehen.

Dieser Artikel geht auf die Risiken in der Lieferkette ein, die Distributoren berücksichtigen müssen, und beleuchtet die besten Optionen, um potenzielle Gefahren für die Lieferkette auszuräumen:

  • Integration zwischen kritischen Geschäftssystemen, um den nötigen Produktüberblick herzustellen
  • Flexibles Reagieren auf Veränderungen bei Bestellerfordernissen oder der Auftragsplanung
  • Tools zur sozialen Vernetzung, um die Kommunikation und Zusammenarbeit im gesamten Unternehmen zu fördern

Mit anhaltenden Optimierungen der Kundendienstleistungen pflegen Distributoren ihre Wettbewerbsfähigkeit im Markt von heute. Es erfordert dabei ständige Sorgfalt, um eine straffe und effiziente Lieferkette zu gewährleisten, die keine Engpässe aufkommen lässt.
Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin