Skip to Content

Software für die Hotellerie – Hören Sie auf, Elefanten zu heben

August 4, 2021 Von Jens Böcker

Wenn sie sich einen Wettbewerbsvorteil sichern wollen, müssen Betriebe im Hotel- und Gastgewerbe ihre Technologie und ihre Umgebung ernsthaft prüfen. Sämtliche Software-Systeme in diesem Bereich können dazu betrachtet werden, z. B. für Hotel Property Management, Revenue Management und Sales & Catering-/Eventmanagement. Auf einen Schlag in eine komplett neue Hotel-Software-Plattform zu investieren, ist nicht leicht, besonders in Zeiten knapper Kassen.Was sind also die effizientesten und kostengünstigsten Möglichkeiten, um die Investition in neue Software anzugehen? Wie können Sie aktuelle und zukünftige Geschäftsanforderungen erfüllen, ohne sich dabei zu verheben? Die folgenden drei Punkte können Ihnen helfen, sich ein pragmatisches Konzept für die Entscheidungsfindung zu erarbeiten.

1. Die unmittelbaren Ziele bestimmen

Wenn Sie die Aussicht auf eine komplette technologische Umstrukturierung abschreckt, ist die Bestimmung Ihrer wichtigsten Prioritäten immer ein guter Ausgangspunkt. Was sind Ihre fünf wichtigsten Ziele, bei denen Hotelsoftware Sie unterstützen kann? Wie könnte der Erfolg aussehen? Es ist hilfreich, hier sehr konkret zu werden.

Möglicherweise wollen Sie die Wettbewerbsfähigkeit Ihrer Preisgestaltung in einer bestimmten Region oder einem bestimmten Marktsegment verbessern. Vielleicht brauchen Sie einfach nur einen besseren Prozess für das Management von Hotelabsatzquellen und Hoteleinrichtungen, um den Gästeservice zu verbessern und den Umsatz zu maximieren. Oder Sie suchen nach Möglichkeiten, die Außenbereiche Ihrer Hotels für Events zu vermarkten. Anstatt jedes Problem Ihres Unternehmens zu lösen, sollten Sie Ihre festgelegten Ziele und Idealergebnisse als Kompass für die Suche nach neuen Lösungen betrachten.

2. Mitstreiter für Ihre Ziele finden

Manchmal vergisst man, dass man nicht alles allein schaffen muss. Wenn es um das Erreichen Ihrer unmittelbaren Geschäftsziele geht, sollten Sie sich fragen, wer Ihr Hotel und die Ziele am besten kennt. Was können diese Leute zur Diskussion darüber beitragen, wie neue Software für das Hotel- und Gastgewerbe Ihnen helfen kann, Ihre Ziele zu erreichen? Welche positiven und negativen Auswirkungen übersehen Sie vielleicht, die diese Personen Ihnen aufzeigen können?

Durch das Bilden von Teams, das Sammeln von Informationen, das Durchspielen von Szenarien, das Ausarbeiten von Roadmaps und das generelle Einholen der Zustimmung der Experten in Ihrem Unternehmen ist eine wichtige Plausibilitätsprüfung möglich. Sie kann dazu beitragen, die Ressourcen intelligenter einzusetzen, die Entwicklung mit Bedacht in den Mittelpunkt zu stellen, die Arbeit zu erleichtern und vielleicht auch etwas Geld zu sparen.

3. Denken Sie „modular“, denken Sie Cloud

Herausforderungen lassen sich am besten Schritt für Schritt angehen. Die besten Hotelsoftwarelösungen sind so modular aufgebaut, dass sie sich nach Prioritäten einsetzen lassen. Sie sind in die Cloud integriert und lassen sich über SaaS einfach implementieren. Sie sind miteinander kompatibel, sobald Sie bereit sind, sie in Ihre Technologieauswahl aufzunehmen, um bei neue Geschäftsanforderungen zu meistern.

Cloud-Technologie für die Hotellerie ist eine solide Grundlage für den Aufbau zielgerichteter Funktionalität auf einer skalierbaren Plattform, die sich Ihren Planungen anpasst. Wenn Ihr Team die geschäftlichen Anforderungen umrissen hat, die zu signifikant höheren Leistungen führen und Sie die Lösungen priorisiert haben, ist für Sie sehr viel besser erkennbar, wo Sie anfangen sollten.

Verheben Sie sich nicht

Sie müssen nicht alle Probleme auf einmal lösen. Einen Elefanten zu stemmen, ist schließlich auch keine gute Idee. Entwickeln Sie stattdessen einen mehrstufigen Plan, der auf sukzessiven Erfolgen aufbaut, die Sie zu Ihrem endgültigen Ziel führen:

  • Seien Sie konkret und realistisch in Bezug auf Ziele, Prioritäten und Einschränkungen
  • Arbeiten Sie mit anderen zusammen und stellen Sie auf diese Weise sicher, dass Ihre Ziele für das Unternehmen sinnvoll sind
  • Konzentrieren Sie sich darauf, Ihre Plattform der Reihe nach aufzubauen, wobei Sie die Cloud als skalierbare Plattform nutzen

Durch diese Methode steht Ihnen ein solides Rahmenkonzept zur Verfügung, um dringende Herausforderungen zu bewältigen und sich gleichzeitig auf künftige Herausforderungen vorbereiten können –

und zwar ohne dass Sie sich dabei verheben.

An welchem Punkt Ihrer Reise befinden Sie sich gerade?

Welche Prioritäten haben Sie derzeit beim Erreichen bestimmter Geschäftsziele? Uns interessiert Ihre Geschichte. Wir laden Sie ein, mit uns darüber zu sprechen.

Und hier erfahren Sie, welche Erfahrungen unser Kunde Bernd Gronbach vom Bavaria Boutique Hotel München mit Cloud-Lösungen gemacht hat. Zum aufgezeichneten Webinar bitte hier klicken.

Abgelegt unter
  • Hospitality
Branche
  • Hotelwesen
Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Infor legt Wert auf Ihre Privatsphäre.