Technologischer Wandel: HDS Hydraulik implementiert ERP-Komplettpaket

März 17, 2015

Erneut modernisiert ein deutscher Mittelständler seine ERP-Landschaft mit Infor: Die HDS Hydraulik GmbH & Co. KG implementiert unter anderem Infor LN, das Framework Infor ION sowie Infor Ming.le. Das Traditionsunternehmen vollzieht damit bis Anfang 2016 einen grundlegenden Technologiewandel, da es erstmalig ein voll integriertes ERP-System einführt. Ziel ist es, mit transparenten und voll automatisierten Workflows alle Unternehmensbereiche eng zu verzahnen sowie Trends analysieren zu können, beispielsweise in Produktion und Einkauf.


Künftig sollen alle Bereiche bei HDS, etwa Produktion, Einkauf und Vertrieb, Fakturierung, Lagermanagement, CRM und Finanzen, einheitlich mit Infor LN abgebildet werden. Auch kann HDS die bislang extern abgewickelte Finanzbuchhaltung ins eigene Haus holen. Da diese Bereiche nach der Implementierung auf IT-Ebene miteinander verbunden sind, lassen sich Supply-Chain-Trends erkennen und Kennzahlen automatisiert berechnen – beispielsweise Produktionszeiten, Auftragszahlen pro Kunde, Rentabilitäts- und Lieferantenanalysen. Angelehnt an die Mechanismen bekannter Social-Media-Netzwerke kann man über Infor Ming.le Kollegen oder Prozessen folgen, Status-Updates und Informationen posten und so die Zusammenarbeit wesentlich effizienter und einfacher gestalten.


Das 1975 in Gummersbach gegründete Unternehmen ist ein Spezialist für Spiralschlauchleitungen. Als Erstausrüster entwickelt die Firma individuelle Lösungen für Bagger- und Baumaschinen sowie Mining-Geräte, die sich oft unter extremen Wetter- und Temperaturbedingungen auf der ganzen Welt bewähren müssen. Die Herausforderung für HDS: Die pünktliche Belieferung der Kunden für das Serien- und Ersatzteilgeschäft. Dafür muss eine umfassende Vorhaltung aller losen Komponenten disponiert werden. Es darf unter keinen Umständen zu langen Ausfallzeiten oder Unterbrechungen der Serienfertigung kommen. Um das zu verwalten, ist eine leistungsfähige Architektur vonnöten, die für eine Vielzahl an Produkten und Teilen das Einkaufs-, Lager- und Logistikmanagement verwaltet. Infor ION kann solche Geschäftsabläufe in automatisierten Workflows organisieren.


Weitere Vorteile, von denen HDS profitieren wird, sind automatisierte EDI-Prozesse, die die Kommunikation mit Handelspartnern beschleunigen und Fehlerquoten senken. Der Produktkonfigurator soll außerdem das Auftragsmanagement standardisieren. Auch ist geplant, das Dokumenten-Management-System EASY Enterprise von Raber+Märcker einzuführen.


Für die Implementierung zeichnet die Raber+Märcker GmbH verantwortlich. Die Wahl für den langjährigen Infor-Partner fiel leicht: Der ganzheitliche Lösungsansatz sowie die exzellenten Beraterqualitäten des IT-Dienstleisters haben HDS Hydraulik von Anfang an überzeugt.


Neben dem deutschen Hauptsitz unterhält HDS aber auch drei Produktionsstandorte in Australien, Brasilien und der Volksrepublik China. Nach derzeitiger Planung sollen diese 2016 angebunden werden.


„Die Auf- und Abwärtsbewegungen der Konjunktur sind in ihren Ausschlägen extremer und in der Unvorhersehbarkeit kritischer als in der Vergangenheit. Vor diesem Hintergrund ist es wichtig, sensibel auf alle negativen Trendentwicklungen zu reagieren“, erklärt Geschäftsführer Kornelius Siemens. „Das neue ERP-System wird unsere Handlungssicherheit in der Produktion, dem Einkauf und den Vertriebsaktivitäten stärken. Außerdem wird durch die Eingliederung der Finanzbuchhaltung das Gesamtpaket professionell abgerundet.“


Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin