Vorteile durch die Cloud: Wie steigende IT Kosten vermieden werden können

August 3, 2020


Unser letzter Blog in dieser Reihe über die Bedeutung von operativer Kontinuität und Szenarien, die Unternehmen vermeiden müssen, befasst sich mit den steigenden IT-Kosten. Es gibt unzählige aufschlussreiche Beispiele, wir wollen uns jedoch auf die typischen Kosten und den Aufwand konzentrieren, die mit der laufenden Wartung und Verwaltung von On-premise-Anwendungen verbunden sind.


Sechstes Szenario: Steigende IT-Kosten

Neben dem Druck zur Innovation und zur Integration neuer Lösungen in das Unternehmens-Ökosystem zeichnen sich viele On-premise-Implementierungen dadurch aus, dass sie mit großem Aufwand auf die jeweiligen Anforderungen zugeschnitten werden. Das ist einerseits ein Segen, doch müssen diese Anpassungen zusammen mit regelmäßigen Upgrades und Updates auch geplant und verwaltet werden. IDG berichtet, dass die beiden obersten Prioritäten für CIOs im Jahr 2020 Investitionen in mehr Sicherheit und Analytik betreffen. Diese Liste stellt nicht nur einen Bruchteil der alltäglichen Erwartungen der derzeitigen IT-Mitarbeiter dar, sondern auch die steigenden Kosten für das Unternehmen.

Vergleicht man die Betriebskosten für eine Cloud-Lösung mit den Investitionskosten einer On-premise-Lösung, so sprechen die Gesamtbetriebskosten (TCO) im Zusammenhang mit Cloud-Modellen für sich. Unternehmen, die diesen Schritt vielleicht noch aufschieben wollten, sollten eine erneute Einschätzung ihrer Möglichkeiten durch eine Cloud-Migration vornehmen. Dadurch lässt sich erkennen, ob der passende Moment für den Umzug gekommen ist.

Laut Constellation Research ergibt sich der umfangreiche Nutzen Cloud-basierter Software für die Kunden u. a. aus der Möglichkeit, bedarfsgerecht schnelle Innovationen vorzunehmen. Der Umstieg von On-premise- auf Cloud-Software bringt nicht nur spürbare direkte Einsparungen, sondern auch zahlreiche zusätzliche Vorteile, die fortwährend zum Tragen kommen, da Verbesserungen automatisch eingespielt werden.

Diese Blog-Reihe setzt sich mit potenziell geschäftsschädigenden Szenarien auseinander, die sich letztlich dadurch abwenden lassen, dass Sie veraltete IT-Systeme durch eine Cloud-Lösung ersetzen und so die Geschäftskontinuität aufrecht erhalten. Drei behandelte Themen (kritischer Systemausfall, Bildung von Silos bei Fusionen und Übernahmen und Investitionsstau durch Altsysteme) beziehen sich auf grundlegende strukturelle Herausforderungen, die mit Altlösungen verbunden sind.

Diese Herausforderungen bergen Risiken für die Daten des Unternehmens, die Investitionsrentabilität und die Innovationsfähigkeit. Ein weiteres Thema ist die externe Bedrohung durch böswillige Sicherheitsverletzungen, die Unternehmen finanziell und operativ lahm legen und ihren Ruf beschädigen können. Darüber hinaus erörtern wir die interne Herausforderung, das Unternehmen nicht dadurch zu gefährden, dass Sie sich zu sehr auf einen Mitarbeiter verlassen, der sich als Einziger mit der Infrastruktur auskennt.

Schließlich haben wir die wachsenden Kosten analysiert, die mit der laufenden Wartung und Verwaltung veralteter IT-Lösungen verbunden sind. Zusammen liefern diese sechs Szenarien überzeugende Anhaltspunkte dafür, wie Ihr Unternehmen von einem Umstieg auf die Cloud profitieren würde.

Sie möchten mehr erfahren?
Lesen Sie hier, wie Sie durch veraltete IT-Systeme verursachte, geschäftsschädigende Szenarien abwenden können. Welche weiteren Vorteile Ihnen die Cloud bringt, erfahren Sie hier:

Oder nehmen Sie an einem unserer kommenden Webinare zu dem Thema teil:
Gute Gründe für die Cloud. Grundlagen der Unternehmenssoftware in der Cloud am 26. August 2020 um 11.00 Uhr: Anmeldung
Infor OS,
die Cloud-Betriebsplattform für Ihre digitale Zukunft am 02. September 2020 um 11.00 Uhr: Anmeldung

Abgelegt unter
  • Cloud
  • Technology
Produkt
  • CloudSuite
  • Infor OS
Region
  • EMEA

Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin