RTS International wickelt jährlich mehr als eine Milliarde US-Dollar mit Infor Nexus ab

Deutschland – April 16, 2019, 00:00 VORM.

Infor, weltweit führender Anbieter von branchenspezifischer Business-Software in der Cloud, hat bekannt gegeben, dass RTS International weltweit mehr als eine Milliarde US-Dollar jährlich mit der Infor Nexus-Supply Chain-Plattform abwickelt. RTS International ist spezialisiert auf Pre- und Post-Export-Finanzierungsmodelle für Bekleidungs- und Schuhgeschäfte in Afrika, Amerika, Asien, Osteuropa und dem Nahen Osten.

Seit 2010 ermöglicht RTS International eine Finanzierung über Infor Nexus für mehr als 100 Käufergemeinschaften. Die digitale Plattform automatisiert Handelsdokumente und -prozesse zwischen einem Käufer, seinen Lieferanten und RTS International. Alle drei Parteien profitieren von einer besseren Übersicht, Transparenz und barrierefreien Genehmigungen. Darüber hinaus sorgt das Infor Nexus Global Service Team für eine schnelle Einbindung von Lieferanten in das Unternehmen.

„Der Anschluss an die digitale Plattform Infor Nexus hat es uns ermöglicht, ein strategischer Partner für unsere Kunden zu werden. Gleichzeitig steigern wir den Umsatz und können Risiken und Kosten senken“, sagt Luis Mondragon, Vice President, RTS International. „Wir können die Transaktions- und andere Eckdaten eines Lieferanten nutzen, um eine einzigartige und angepasste Finanzierung zu ermöglichen. Die Kapitalbereitstellung erfolgt auf der Grundlage des Käuferkredits, nicht auf der Bilanz des Lieferanten. Somit müssen keine neuen Schulden aufgenommen werden. Die elektronischen Dokumentenmanagement- und Digitalisierungs-Tools von Infor Nexus automatisieren Genehmigungsprozesse und verlängern die Zeit, in der Finanzierungen verfügbar sind und ermöglichen kürzere Laufzeiten. Das ist mit papierbezogenen Prozessen so nicht möglich.“

Die Transparenz von Live-Transaktionen, historischen Leistungsdaten, Zahlungsflüssen, Auftragssalden und kommenden Lieferterminen ermöglicht es RTS International, Lieferanten in Schwellenländern geeignete Finanzierungen zur Verfügung zu stellen und die Kreditstärke ihrer Käufer zu nutzen. Kleinere Lieferanten, die sich in der Regel nicht qualifizieren würden, erhalten innerhalb weniger Tage nach einem abgeschlossenen Auftrag Zugang zu Finanzmitteln zu wettbewerbsfähigen Preisen.

Orient Craft Ltd. liefert beispielsweise Konfektionskleidung und Heimtextilien an Einzelhändler in den USA und Großbritannien. Das Unternehmen nutzt Infor Nexus, um mehrere Kunden, Fabriken und den Zugang zu Kapital über ein einziges Netzwerk zu verwalten. „Wir sind kürzlich eine Beziehung mit RTS International eingegangen, um Rechnungen von unseren Kunden wie Zara und Abercrombie & Fitch verwalten zu können“, sagt Anoop Dhanda, Finanzdirektor von Orient Craft. „RTS International mindert das Risiko von Liquiditätsengpässen und ermöglicht sofortige Liquidität. Damit können wir unsere Banklimits besser einsetzen.“

RTS International bietet Lieferanten Kreditbewertungen an, um die finanzielle Stabilität des Käufers zu beurteilen und Störungen im Geldfluss zu vermeiden.

Infor Nexus nutzt Daten, um Lieferanten bei der automatischen Erstellung von Auftragsdokumenten zu unterstützen, um die Compliance zu verbessern und Unstimmigkeiten, Strafen und Rückbuchungen zu minimieren. So entsteht ein besseres Finanzierungsumfeld. Der Prozess ermöglicht es dem Lieferanten, sich auf die Entwicklung des Umsatzes zu konzentrieren, anstatt mehrere Prozesse verwalten zu müssen, um bezahlt zu werden. Sobald Orient Craft seine Produkte versendet hat, finalisiert es seine Unterlagen im Infor Nexus-Netzwerk. Die Dokumente werden mit den Bedingungen auf der Bestellung verglichen, und der Käufer trifft eine Zahlungsentscheidung, häufig noch während sich die Ware am Ursprungsort befindet. „Es dauert maximal zwei bis drei Tage, nachdem die Ware an den Spediteur übergeben wurde, um Exporterlöse freizugeben", sagt Dhanda.

„Durch die Vermeidung von Papier aus globalen Handelsprozessen und Arbeitsabläufen können Einkäufer, Lieferanten und Finanzdienstleister wie RTS International die Einhaltung von Vorschriften verbessern und eine Multi-Enterprise-Infrastruktur nutzen. So eröffnen sich neue Möglichkeiten für Zusammenarbeit und Dienstleistungen“, sagt Rod Johnson, EVP of Manufacturing and Supply Chain bei Infor. „Die Kunden in unserem Netzwerk profitieren von einer einzigen Plattform, die mehrere Formen von Kreditrisiko wie Zahlungssicherung und Factoring oder Handelsfinanzierungslösungen für Pre-Shipment, Forderungen, Verbindlichkeiten und Lagerfinanzierung anbietet. RTS International war ein Early Adopter der digitalen Handelsfinanzierungstechnologie und hat Infor Nexus als Katalysator für das Geschäftswachstum genutzt.“

Über RTS International
RTS International bietet Unternehmen, die Produkte in die ganze Welt exportieren, Finanzierungslösungen für Forderungen („Factoring“). RTS International bedient eine Reihe von Branchen in Lateinamerika, Europa und Asien sowie in anderen Teilen der Welt. Die Finanzlösungen erhöhen sofort den Cashflow der Kunden, so dass sie ihr Wachstum beschleunigen und mehr finanzielle Stabilität erlangen können.

Über Infor
Infor ist einer der weltweit führenden Anbieter von Business-Cloud-Software, die auf ausgewählte Branchen spezialisiert ist. Mit 17.300 Angestellten und über 68.000 Kunden in mehr als 170 Ländern ist die Software von Infor auf Fortschritt programmiert. Weitere Informationen finden sich unter www.infor.de.

Zu den Kunden von zählen:

  • 19 der 20 führenden Luft- und Raumfahrtunternehmen
  • 9 der 10 führenden High-Tech-Unternehmen
  • 18 der 25 größten US-Gesundheitsversorger
  • 18 der 20 größten US-Städte
  • 19 der 20 führenden Automobilzulieferer
  • 17 der 20 führenden Industriegroßhändler
  • 15 der 20 weltweit führenden Einzelhändler
  • 4 der 5 führenden Brauereien
  • 17 der 20 weltweit führenden Banken
  • 9 der 10 weltweit größten Hotelketten
  • 8 der 10 weltweit führenden Luxusmarken
Abgelegt unter
  • Pressemitteilungen
Region
  • EMEA
Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin