Eine Referenzarchitektur für Big Data und Analytik der nächsten Generation

Executive-Briefs

Eine Referenzarchitektur für Big Data und Analytik der nächsten Generation

Hadoop ist eine hervorragende Lösung für die Datenspeicherung. Aber ausgerechnet wegen der Architekturmerkmale - die ideal für das Ausführen komplexer Transformationen an riesigen Datenmengen sind - eignet sich das Framework weniger für interaktive Geschäftsanalysen. Dadurch, dass Hadoop kaum in der Lage ist, eine große Anzahl an Nutzern in einer Geschwindigkeit zu unterstützen, die für die Geschäftsprozesse nötig ist und aufgrund der fehlenden Oberfläche für Geschäftsanwender, ist eine neue Form der Datenarchitektur notwendig. Für Unternehmen, die eine Datenarchitektur aufbauen möchten, mit der eine effiziente Nutzung von Big Data möglich ist, enthält dieser Artikel wertvolle Informationen zu folgenden Aspekten: Aktueller Stand und Nutzen von Hadoop in der Datenlandschaft von Unternehmen Architekturbezogene Herausforderungen, die mit der Nutzung von Hadoop für breite analytische Anwendungsszenarien verbunden sind, und wie diese bewältigt werden können Vorteile einer Datenarchitektur der nächsten Generation und wie Hadoop integriert werden kann Umgang mit bestehenden Data Warehouses und wie sie in die Datenarchitektur der nächsten Generation passen. Die User Data Tier von Birst in Verbindung mit Networked BI und Adaptive User Experience bildet eine schnelle, responsive analytische Umgebung mit einem hohen Maß an gleichzeitigen Abfragemöglichkeiten. So haben Geschäftsanwender die Möglichkeit, mit Hadoop aus ihrer gewohnten Geschäftsperspektive zu interagieren.

Th A reference architecture for next generation big data and analytics Perspectives German 457px

Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Or connect via: Linkedin