Skip to Content

Das Fertigungspersonal auf Industrie 4.0 vorbereiten

eBooks

Das Fertigungspersonal auf Industrie 4.0 vorbereiten

Eine kürzlich von Deloitte und dem Manufacturing Institute veröffentlichte Studie über die Qualifikationslücke in der Fertigungsindustrie zeigt, dass die Qualifikationslücke zwischen 2018 und 2028 schätzungsweise 2,4 Millionen Stellen ungenutzt lassen kann, mit potenziellen wirtschaftlichen Auswirkungen von 2,5 Billionen USD. Darüber hinaus erwarten Fertigungsbetriebe nach einer Umfrage von PricewaterhouseCoopers und The Manufacturing Institute den Übergang zu Industrie 4.0, um ihre Arbeitsabläufe in den kommenden Jahren zu beschleunigen. Danach planen 73 % der Befragten, ihre Investitionen in intelligente Werkstechnologie im kommenden Jahr zu erhöhen, um mit der Entwicklung Schritt zu halten.

Die Fertigungsunternehmen können die Möglichkeiten von Industrie 4.0 nur nutzen, wenn sie über das erforderliche Personal verfügen.

Laden Sie diesen Best-Practice-Leitfaden herunter, um mehr über die Herausforderungen beim Personal zu erfahren, mit denen die Fertigungsunternehmen heute konfrontiert sind – und erfahren Sie, wie Sie diese Herausforderungen meistern können, um Industrie 4.0 erfolgreich umzusetzen.

Th Build todays manufacturing workforce for Industry 4 0 success Best Practices Guide German 457px

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus

Die Felder mit einem * sind Pflichtfelder.

Infor legt Wert auf Ihre Privatsphäre.

Verbinden wir uns

Wir melden uns in Kürze

Infor legt Wert auf Ihre Privatsphäre.