etol Pharma setzt auf Wiegelösung mit Infor ERP Blending

Germany – March 22, 2011, 05:14 AM

Infor hat mit der etol Gesundheitspflege- und Pharmaprodukte GmbH einen neuen Kunden aus der Prozessfertigung gewonnen: Der Pharma-Lohnhersteller setzt auf Infor ERP Blending. Neben den klassischen Funktionalitäten in der Materialwirtschaft und Produktion werden dabei auch eine Wiegelösung sowie ein Labor-Informations-Management-System (LIMS) eingeführt. Ziel ist es, mit einer einheitlichen Lösung ohne Schnittstellen und redundante Datenhaltungen die Produktion zu vereinfachen und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu erleichtern. Das Projekt startete im Juni 2010 und soll bis zum Juni 2011 abgeschlossen sein.

News

  • etol entschied sich für Infor ERP Blending, um Produktionsprozesse zu straffen und Kosten in der Materialwirtschaft zu reduzieren. Durch die LIMS-Standardmodule entfallen für etol die zusätzlichen Implementierungskosten von Drittlösungen und die gesetzlich vorgeschriebene Validierung der dabei entstehenden Schnittstellen.
  • Der bisherige Lösungsanbieter von etol hatte Konkurs anmelden müssen. Deshalb entschied das Unternehmen, eine neue und speziell für die Prozessindustrie entwickelte Lösung eines finanziell stabilen Anbieters einzuführen.
  • Die vor allem im Pharma-Bereich immer komplexer werdenden gesetzlichen Vorschriften zwingen Hersteller wie etol, ERP-Lösungen einzusetzen, die das Einhalten dieser Vorschriften unterstützen. Nach einer Ausschreibung fiel bei etol die Wahl auf Infor ERP Blending. Die Lösung deckt die Anforderungen der rezepturbasierten Prozessfertigung bereits im Standard ab.
  • Gleichzeitig implementiert etol ein LIMS, über das Prüfergebnisse und der Qualitätsstatus inklusive Freigabeinformationen allen angeschlossenen Abteilungen zur Einsicht zur Verfügung stehen. Das schafft durchgängige Transparenz - sowohl in der Chargenvorauswahl der Produktion als auch in der Kommissionierung bei der auftragsbezogenen Fertigung.
  • etol fertigt Chargengrößen von halbfesten Darreichungsformen wie Cremes und Gelen von 100 Liter bis 2.500 Liter. Bei flüssigen Komponenten wie Lotionen liegen die Chargengrößen zwischen 100 und 7.500 Litern. Mit dem integrierten Modul für Verwiegung kann Etol unterschiedliche Prozesse abbilden, darunter die zentrale Verwiegung in der Materialbereitstellung, eine Vor-Ort-Verwiegung direkt in der Produktion sowie eine Ausbeuteverwiegung.

Kundenzitat

  • Als mittelständisches Fertigungsunternehmen in der Prozessindustrie sind wir verpflichtet, zum Teil äußerst komplexe Qualitätskontrollen durchzuführen und detaillierte Dokumentationen zu erstellen", so Rolf Jahnel, Leiter IT bei etol. "Deshalb haben uns der einfache Aufbau und die benutzerfreundliche Bedienung von ERP Blending im Laufe der Auswahl ebenso gefallen wie die kompetenten Ansprechpartner, die sich mit den Anforderungen der Pharmaindustrie sehr gut auskannten."

Zusätzliche Informationen

Über die etol-Gruppe
Für Partner aus Handel und Industrie entwickelt die etol-Gruppe Dienstleistungen und Produkte, welche durch Nachhaltigkeit, Zuverlässigkeit und Qualität geprägt sind. Das Leistungsspektrum umfasst Pharma-, Kosmetik- und Gesundheits-pflegeprodukte, Reinigungs- und Spülmittel für den Großverbraucher sowie technische Teile aus Kunststoff. Seit über sechzig Jahren ist das Familien-unternehmen ein kompetenter Partner des Handels und der Industrie.
Weitere Informationen: www.etol.de

Über Infor
Infor ist einer der führenden Anbieter von Geschäftssoftware und Services. Das Unternehmen hilft 70.000 Kunden in 125 Ländern, ihre Geschäftsprozesse zu verbessern und Wachstum voranzutreiben. Mehr Informationen über Infor finden sich unter: www.infor.de.

Filed Under
  • Press Releases
Region
  • EMEA
Let’s Connect

We'll be in touch.