Infor: Starke Finanzergebnisse für viertes Quartal und das gesamte Geschäftsjahr

Germany – June 29, 2016, 06:01 AM

Infor, führender Anbieter branchenspezifischer Cloud-Lösungen mit frischem Design, gibt starke Finanzergebnisse für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2016 bekannt, das am 30. April 2016 endete. Die Software-Umsätze des Quartals, inklusive Lizenzgebühren und Cloud-Abonnements, stiegen um 34,9 Prozent sowie 35,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, basierend auf GAAP und Non-GAAP1, zu konstanten Wechselkursen2. Infor gewann zudem 700 neue Kunden.

Der gesamte Umsatz des Quartals, auf GAAP- und Non-GAAP-Basis, stieg zu momentanen Wechselkursen um 8,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, und zu konstanten Wechselkursen um 9,4 Prozent – mit Wachstum in allen Umsatzkategorien wie Softwarelizenzen und Abonnements, Produkt-Update- und Support-Gebühren, Consulting-Services und andere Umsätze.

Am 30. April endete zudem ein starkes Geschäftsjahr 2016 für Infor. Nach einer Umstellung des Finanzjahres3 zeigt der Vergleich einer elfmonatigen Non-GAAP-Periode mit dem Geschäftsjahr 2015, dass die Umsätze aus Software-Lizenzen sowie Abonnements bei konstanten Wechselkursen um 26,9 Prozent stiegen. Infor gewann im selben Zeitraum erneut Marktanteile. Da die Kunden vermehrt Software-Suiten kaufen, die aus mehreren Infor-Produkten bestehen, wächst die durchschnittliche Deal-Größe weiter: 126 Deals hatten einen Wert von über einer Million US-Dollar. 15 Deals überstiegen die Marke von fünf Millionen US-Dollar.

„Infor zieht in Sachen Cloud weiter an der Konkurrenz vorbei. Mehr als 40 Prozent des Umsatzes aus Software-Lizenzen im Geschäftsjahr 2016 stammen aus dem SaaS-Geschäft. Vor drei Jahren waren das noch 10 Prozent“, sagt Charles Phillips, CEO von Infor. „Die hohen Investitionen in Forschung und Entwicklung, die wir in den vergangenen sechs Jahren getätigt haben, um modernste Funktionen in unsere Lösungen zu integrieren und diese auf AWS-Basis bereitzustellen anstatt in unseren eigenen Rechenzentren, zahlen sich aus. Auch unser Fokus auf die Applikationsebene, spezifische Branchen, erstklassiges Design, Commerce-Netzwerke und maschinelles Lernen erzeugt deutliche Resultate. Diese Dynamik setzt sich im Geschäftsjahr 2017 ungebremst fort: Die Vertriebspipeline ist voller als je zuvor in der Unternehmensgeschichte, was wir auch auf das Wachstum bei SaaS-Deals zurückführen.”

Das Finanzjahr 2016 bedeutete auch einen großen Schritt in der Evolution von ERP-Software: Infor hat das Konzept des vernetzten ERP oder Multi-Enterprise-ERP definiert. In der heutigen globalisierten Wirtschaft werden viele Funktionen, die früher von einem einzigen Unternehmen erfüllt wurden, von einem Netzwerk an Handelspartnern verwaltet – etwa Produktion, Logistik, Distribution und der Point-of-Sale. Indem Infor sein Commerce Network in die ERP-Applikationen integriert und einbettet, wird eine Echtzeit-Einblick auf Waren möglich. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese gerade transportiert werden, gelagert oder produziert. So wird das ERP über die eigenen Unternehmensgrenzen hinweg auf die erweiterte Supply Chain verlängert.

Zu den neu gewonnen Kunden und Go-lives von Infor im Geschäftsjahr 2016 gehören: Triumph Motorcycles, Michaels, New York MTA, Lineage Logistics, Pilot Flying J, Christian Louboutin, Travelodge, Whole Foods Market, Washington Headquarters Service, and Hackensack University Medical Center.

Über Infor
Infor bietet Geschäftsanwendungen mit frischem Design in der Cloud an, die für ausgewählte Branchen spezifische Prozessunterstützung bis zum kleinsten Detail und Erkenntnisse mit wissenschaftlichem Anspruch liefern. Infor zählt 14.000 Angestellte und Kunden in mehr als 200 Ländern und Regionen. Das Unternehmen automatisiert geschäftskritische Prozesse für die Branchen Gesundheitswesen, industrielle Fertigung, Mode, Großhandelsvertrieb, Hotellerie und Gastronomie, Einzelhandel und den öffentlichen Sektor. Mit Infor-Software ist es nicht mehr nötig, kostspielige Anpassungen vorzunehmen, da die industriespezifischen Prozesse bereits im Standard abgedeckt sind. Am Hauptsitz in New York ist auch Hook & Loop angesiedelt, eine der größten Design-Agenturen in Manhattan, die den Infor-Lösungen optisch den letzten Schliff verleiht und sie leicht zu nutzen macht. Infor setzt seine Applikationen vornehmlich über die Cloud von Amazon Web Services und über Open-Source-Plattformen auf. Weitere Informationen finden Sie auf www.infor.de.

Zu den Kunden von Infor zählen:

  • 18 der 20 führenden Luftfahrtunternehmen
  • die 10 führenden Unternehmen aus der High-Tech-Industrie
  • die 10 führenden Pharma-Unternehmen
  • 21 der 25 größten amerikanischen Healthcare-Netzwerke
  • 18 der 20 größten US-Städte
  • die 20 führenden Automobilzulieferer
  • 17 der 20 größten Industriegroßhändler
  • 15 der 20 weltweit führenden Einzelhandelsketten
  • 4 der 5 größten Brauereien
  • 21 der 30 weltweit führenden Banken
  • 6 der 10 weltweit führenden Hotelketten
  • 6 der 10 weltweit führenden Luxusmarken
Filed Under
  • Press Releases
Industry
  • Other
Product
  • Other
Region
  • EMEA
Let’s Connect

We'll be in touch.