Infor kündigt Cloud-basierte EDI-Lösung an

Germany – January 22, 2015, 00:00 AM

Infor nimmt einen neuen Cloud-basierten Service in sein Portfolio auf: Infor Electronic Data Interchange (EDI) Managed Service richtet sich an Fertigungsunternehmen und Zulieferer, die eine leistungsstarke und gleichzeitig wirtschaftliche Lösung für ihren Betrieb suchen. Infor EDI Managed Service ist darauf ausgelegt, wachsenden Kundenanforderungen schneller und effizienter zu begegnen. Die Cloud-basierte Lösung unterstützt Zulieferer, sich mit Kunden akkurat und zügig über Bestellungen, Lieferinformationen und Zahlungseingänge auszutauschen. Sie hilft so, mit dem hohen Tempo Schritt zu halten, in dem sich die Fertigungsindustrie verändert und die damit verbundenen Kosten und den Zeitaufwand zu reduzieren.

Herzstück von Infor EDI Managed Service ist effizientes Handelspartner-Management. Die integrierte Lösung sorgt für einen nahtlosen Informationsfluss zwischen der Unternehmenssoftware auf der einen und den Handelspartnern auf der anderen Seite. Das gelingt durch enge Abstimmung zwischen EDI-Kommunikation und Infrastruktur: Infor EDI Managed Service kombiniert Infor ION, die schlanke, offene Middleware-Plattform von Infor, mit der EDI-Lösung von Rocket Software.

Dadurch, dass die EDI-Kommunikation in einer sicheren Cloud-Umgebung abläuft, ist der Prozess für Anwender transparenter und weniger komplex als traditionelles EDI-Management.

Zu den Hauptvorteilen zählen:

  • Kosteneinsparung durch die Cloud – Durch die nahtlose Integration von On-Premise-Systemen mit dem Cloud-basierten EDI Managed Service lassen sich Kosten und Vorabinvestitionen reduzieren. Unternehmen sind nicht mehr gezwungen, komplexe EDI-Software selbst zu installieren und zu warten, zahlreiche Handelspartner-Abbildungen einzuführen und zu unterstützen oder separate EDI-Systeme zu integrieren. Mit Infor EDI Managed Service konzentrieren sich Anwender auf eine einzige, kosteneffiziente Lösung und einen einheitlichen Ansatz für die Kundenkommunikation, ohne die typische Komplexität, die traditionelle EDI-Lösungen begleitet.
  • Einfache Verbindungen – Infor EDI Managed Service nutzt Infor ION, um den Informationsaustausch zwischen Handelspartnern auf der einen und dem ERP-, den Finanzmanagement- oder den Supply-Chain-System auf der anderen Seite zu vereinfachen. Anwender müssen nicht mehr für jeden Prozess neue EDI-Interfaces anlegen.
  • Vordefinierte Handelspartner-Abbildungen – Viele weltweit tätige Automobilhersteller und Zulieferer haben sehr detaillierte EDI-Spezifikationen, die eine maßgeschneiderte Abbildung benötigen. Diese Aufgabe nimmt Zeit in Anspruch und verhindert, dass Unternehmen rasch neue Aufträge annehmen oder diesen Prozess automatisieren können. Mit Infor EDI Managed Service können nordamerikanische und europäische Anforderungen im Automotive-Umfeld einfach erfüllt werden. Anwender können die so genannten EDI-Maps einfach abonnieren, ohne sie selbst aufbauen oder pflegen zu müssen. Möglich wird das durch vorgefertigte Maps für Handelspartner sowie standardisierte XML Business Object Documents (BODs), die den Set-up-Prozess für neue Handelspartner automatisieren und die Wertschöpfung beschleunigen. Gleichzeitig wird so das unternehmenseigene IT-Team entlastet.
  • Flexibles Maps-Management – Die EDI-Spezifikationen für globale Automobilkonzerne ändern sich ständig. Die Notwendigkeit, Systeme entsprechend auf dem neuesten Stand zu halten, kann den normalen Produktionsbetrieb stören und zu Arbeitsrückständen führen. Infor EDI Managed Service hilft, die Änderungen bei EDI-Spezifikationen schnell und akkurat zu handhaben.
  • Einfache Skalierbarkeit – Infor EDI Managed Service ermöglicht Anwendern, rasch neue Aufträge anzunehmen, ohne sich über die Anpassungen der EDI-Infrastruktur Gedanken machen zu müssen. Die Lösung kann sich rasch an Änderungen einstellen, ohne manuelle Anpassungen zu erfordern.

Das neue Angebot baut auf der Partnerbeziehung zu Rocket Software, ehemals Trubiquity, auf: Infor und Rocket Software haben gemeinsam EDI-Cloud-Services mit Infor ION integriert, um Infor-Kunden einen umfangreichen Katalog von Handelspartnern bieten zu können, die über Standard-BODs abgebildet sind.

„Unsere langjährige Erfahrung mit EDI in der Automobilbranche in Kombination mit Infor ION liefert eine umfassende Cloud-basierte Lösung, mit der sich Fertigungsunternehmen einen echten Wettbewerbsvorteil erarbeiten können. Zusammen helfen wir Anwendern, sich auf die Produktion zu konzentrieren und ihre Produkte auf den Markt zu bringen”, sagt Maureen Huber, Vice President Rocket Trubiquity Business Unit bei Rocket Software.

„Fertigungsunternehmen müssen sich ständig mit der Herausforderung beschäftigen, wie sie eingehende Daten von Kunden und Lieferanten rasch weiterbearbeiten. Die Investition in eine Lösung, die diesen Prozess optimiert und damit die Kosten, Zeit und Aufwand spart, die sonst in die Verwaltung von EDI-Transaktionen fließen würde, ist der beste Weg, um wettbewerbsfähig zu bleiben und den Fortbestand des Unternehmens zu sichern”, sagt Jeff Rheingans, Senior Product Manager Automotive bei Infor. „Infor EDI Managed Service ist der logische Schritt für Fertiger, die einen schnellen, akkuraten Weg suchen, um Bestellungen, Lieferinformationen und grundlegende Geschäftsdaten zu verarbeiten und zu übermitteln.”


Über Infor

Infor verändert die Art und Weise, wie Informationen in Unternehmen verteilt und verarbeitet werden. Der Applikationsanbieter unterstützt 73.000 Kunden in mehr als 200 Ländern und Regionen, ihre Prozesse zu verbessern, weiter zu wachsen und sich schnell an veränderte Geschäftsanforderungen anzupassen. Infor bietet industriespezifische Applikationen und Suiten, die auf schnelle Prozesse ausgelegt sind. Anwender profitieren von einem einfachen, übersichtlich und elegant gestalteten Oberflächendesign. Infor-Lösungen sind flexibel einsetzbar: Kunden haben die Wahl, ob sie ihre Geschäftsapplikationen in der Cloud, vor Ort im Unternehmen oder in einer Mischform betreiben. Mehr Informationen über Infor finden sich unter www.infor.de.

Zu den Kunden von Infor zählen:

  • 19 der 20 führenden Luftfahrtunternehmen
  • die 10 führenden Unternehmen aus der High-Tech-Industrie
  • die 10 führenden Pharma-Unternehmen
  • 22 der 25 größten amerikanischen Healthcare-Vertriebsnetzwerke
  • 16 der 20 größten US-Städte
  • die 20 führenden Automobilzulieferer
  • 17 der 20 führenden Industriegroßhändler
  • 16 der 20 weltweit führenden Einzelhandelsketten
  • 4 der 5 führenden Brauereien
  • 21 der 30 weltweit führenden Banken
  • 6 der 10 führenden Luxusmarken


This announcement reflects the direction Infor may take with regard to the specific product(s) described herein, all of which is subject to change by Infor in its sole discretion, with or without notice to you. This announcement is not a commitment to you in any way and you should not rely on this document or any of its content in making any decision. Infor is not committing to develop or deliver any specified enhancement, upgrade, product or functionality, even if such is described in this announcement and even if such description is accompanied by words such as “anticipate,” “believe,” “expect,” “intend,” “may,” “plan,” “project,” “predict,” “should,” “will,” and/or similar expressions. Many factors can affect Infor’s product development plans and the nature, content and timing of future product releases, all of which remain in the sole discretion of Infor. This announcement, in whole or in part, may not be incorporated into any contractual agreement with Infor or its subsidiaries or affiliates. Infor expressly disclaims any liability with respect to this announcement.

Filed Under
  • Press Releases
Region
  • EMEA
Let’s Connect

We'll be in touch.