Solupharm erweitert Zusammenarbeit mit Infor

Germany – February 14, 2013, 03:22 AM

Die Solupharm Pharmazeutische Erzeugnisse GmbH erweitert ihre Zusammenarbeit mit Infor: Der Arzneimittel-Lohnhersteller von sterilen Zubereitungen in Glasampullen und Glasvials, so genannten Parenteralia, wird weitere Module von Infor Blending einführen. Die speziell für die rezepturbasierte Prozessfertigung entwickelte ERP-Software soll Insellösungen ersetzen und mit einer durchgängigen, zentralisierten Datenhaltung und -pflege für straffere Prozesse sorgen.

Zuvor hat Solupharm Pharmazeutische Erzeugnisse GmbH Infor Blending ausschließlich für die Warenwirtschaft genutzt. Nun nimmt sich das Unternehmen mit Stammsitz und Produktionsstätten in Melsungen auch Prozesse wie Qualitätskontrolle, Lieferantenmanagement, Laborkontrolle und Finanzmanagement vor und prüft, wie sie sich mit einer gemeinsamen Stammdatenverwaltung in Infor Blending abbilden lassen.

"Aktuell unterstützen wir eine ganze Reihe an Prozessschritten mit Microsoft-Office-Dokumenten und ausgedruckten Formularen. Daraus ergeben sich Medienbrüche zwischen elektronischen und Papierdaten, die es uns unnötig erschweren, die hohen Anforderungen an die Dokumentation einzuhalten und diese Daten für Aus- und Bewertungen heranzuziehen", sagt Ronny Frantz, Leitung IT bei der Solupharm Pharmazeutische Erzeugnisse GmbH. "Wir haben uns nach einem umfangreichen Auswahlprozess erneut für Infor entschieden, weil wir unseren bestehenden Datenbestand mit Infor Blending nutzen und mit dem angebotenen Leistungsportfolio zumindest unsere Kernprozesse entsprechend abdecken können. Uns ist ein gemeinsamer Datenbestand und die gemeinsame Datenverwaltung wichtig, so dass Informationen auf Produkt-, Kunden- und Chargen-Ebene für jeden Auftrag einfach nachvollziehbar sind."

"Variable Faktoren wie Rohstoffqualität, Haltbarkeiten und Mischungsverhältnisse sowie immer neue gesetzliche Verordnungen stellen hohe Anforderungen an Arzneimittelhersteller. Unser Anspruch ist es, mit Infor Blending alle Prozesse durchgehend so effizient wie möglich zu gestalten", sagt Volker Schinkel, Vice President Sales für Blending bei Infor. "Daher freuen wir uns über die erneute Chance, Solupharm zu unterstützen und gemeinsam passende Lösungsansätze für die Umsetzung individueller Anforderungen zu entwickeln."

Über Solupharm
Seit mehr als 35 Jahren steht der Name Solupharm GmbH für hochwertige und verantwortungsvolle Lohnherstellung von sterilen Zubereitungen in Glasampullen und Glasvials. Mit dem Neubau am Hauptsitz Melsungen ist eine der modernsten Fertigungsanlagen in Deutschland entstanden. Die Herstellung umfasst Wasser für Injektionszwecke, Elektrolytlösungen, Vitaminzubereitungen, Schmerzmittel, pflanzliche und homöopathische Zubereitungen sowie sterile Betäubungsmittel in Glasampullen von 1 ml bis 30 ml und Glasvials von 5 ml bis 500 ml. Darüber hinaus wird auch die Abfüllung von Sonderprodukten in PE-Schraubflaschen angeboten. Alle Zubereitungen können aseptisch hergestellt oder terminal sterilisiert werden.
Langjährige Erfahrung, Effizienz und Professionalität machen das Familienunternehmen zu einem starken und zuverlässigen Partner für nationale und internationale Kunden. Solupharm liefert seine Produkte weltweit aus mit Schwerpunkt auf Deutschland und Europa. Weitere Informationen finden sich unter: http://www.solupharm.com/

Über Infor
Infor ist der weltweit drittgrößte Anbieter von Geschäftsapplikationen und Services und hilft 70.000 Kunden in 194 Ländern, ihre Prozesse zu verbessern, weiter zu wachsen und sich schnell an veränderte Geschäftsanforderungen anzupassen. Infor bietet industriespezifische Applikationen und Suiten, die auf schnelle Prozesse ausgelegt sind. Sie basieren auf modernster Technologie, die für Benutzerfreundlichkeit und flexible Einsatzmöglichkeiten sorgen. Kunden haben die Wahl, ob sie ihre Geschäftsapplikationen in der Cloud, vor Ort im Unternehmen oder in einer Mischform betreiben. Mehr Informationen über Infor finden sich unter www.infor.de.

Filed Under
  • Press Releases
Region
  • EMEA
Let’s Connect

We'll be in touch.