Tour-Start: Paul Lange implementiert ERP-Architektur von Infor

Germany – April 14, 2015, 06:28 AM

Wieder setzt ein Mittelständler mit Infor seine IT neu auf: Die Paul Lange & Co. OHG, internationaler Fahrradteilehändler mit Sitz in Stuttgart, implementiert sowohl die ERP-Lösung Infor LN als auch die Integrationsplattform Infor ION und das Social-Collaboration-Tool Infor Ming.le. Zusätzlich bringt Paul Lange sein Controlling mit Infor BI auf den neuesten Stand und modernisiert obendrein die interne Lagerverwaltung und Logistik mit Infor SCE. Zunächst profitieren die Standorte in Deutschland und Österreich von der Einführung, im Anschluss plant Paul Lange den Roll-out in weitere europäische Länder. Das Projekt soll 2017 abgeschlossen sein. Als implementierender Infor-Partner agiert AZTEKA, ein Consulting-Unternehmen mit Sitz in Mannheim.

Paul Lange importiert Fahrradteile aus der ganzen Welt und beliefert sowohl die Industrie als auch Groß- und Einzelhändler. Die Stuttgarter haben mittlerweile 40.000 Produkte im Sortiment und jährlich kommen bis zu 4.000 Artikel hinzu. Der Produktzyklus liegt bei drei Jahren. Diese Teile werden über eigene Niederlassungen in sieben Ländern vertrieben. Von Infor LN verspricht sich der Familienbetrieb, das komplexe Auftragsmanagement transparent und effizient zu steuern: Nachdem ein Kunde bestellt, gehen die Lieferungen innerhalb von nur 24 Stunden am Bestimmungsort ein. Mit den bisher bei Paul Lange eingesetzten IT-Systemen wurden diese Prozesse zu umständlich: Kombinierte Bestellungen lassen sich nicht abbilden. Stattdessen muss für jeden bestellten Artikel eine eigene Bestellung vom System abgewickelt werden. Derartige Umwege sind mit Infor bald passé.

Mit dem Framework Infor ION lassen sich außerdem Infor-eigene und Fremd-Systeme an Infor LN anbinden – so auch Infor SCE in Kombination mit EDI-Verbindungen. Über die Lagermanagement-Applikation kann Paul Lange sämtliche Warenflüsse von der Einlagerung bis zum Versand abwickeln. Die durchgängige, zentrale Datenerfassung erlaubt einen umfassenden Blick auf den Lagerbestand und berücksichtigt dabei den EDI-Nachrichtenverkehr. Übertragungen der Kunden gehen direkt an Infor SCE und bilden die Datenbasis für neue Aufträge. Umgekehrt erhalten Kunden so die Auftragsbestätigung.

Mit Infor ION wird der Datenexport unterstützt. Beim Import von Produkten aus zollbelegten Ländern wie China profitieren die Stuttgarter von der integrierten elektronischen Zollabwicklung.

Zusätzlich modernisiert Paul Lange seine Finanz-IT. Mit Infor BI kann das Unternehmen seine Standorte sowohl einzeln analysieren als auch international konsolidieren. So hat das Unternehmen beispielsweise die österreichische Tochtergesellschaft auf den Tag genau im Blick, seien es die Deckungsbeiträge oder die Profitabilität von Produkten sowie Kunden. Vielfältige Echtzeitanalysen lassen sich dabei nicht nur generieren, sondern Dank Infor Ming.le auch schnell teilen. Generell soll die unternehmensweite Kommunikation mit dem Social-Collaboration-Tool einfacher und schneller vonstatten gehen, da es in eine intuitive Oberfläche integriert ist, die alle genannten Applikationen umspannt.

„Mit Lösungen von Infor und der Unterstützung des Systemintegrators AZTEKA runderneuern wir unsere gesamte ERP-Umgebung, inklusive Finanzbereich und Warenwirtschaft. Das Ziel: mit einer flexiblen ERP-Architektur unser internationales Handelsgeschäft zukunftssicher machen“, sagt Barbara Schattmaier, Chief Financial Officer bei der Paul Lange & Co. OHG. „Die Kombination aus Infor LN, Infor ION sowie Infor Ming.le bildet die Basis für standortübergreifende Prozesse, automatisierte Workflows und eine effiziente Kommunikation entlang der Lieferkette. Die Module Infor BI und Infor SCE wollen wir ergänzend nutzen, um Controlling und Warenwirtschaft auf den neuesten Stand zu bringen. Wir sind sowohl von den Funktionen der Infor-Lösungen, als auch von der Beratung durch AZTEKA beeindruckt.“


Über Infor

Infor verändert die Art und Weise, wie Informationen in Unternehmen verteilt und verarbeitet werden. Der Applikationsanbieter unterstützt 73.000 Kunden in mehr als 200 Ländern und Regionen, ihre Prozesse zu verbessern, weiter zu wachsen und sich schnell an veränderte Geschäftsanforderungen anzupassen. Infor bietet industriespezifische Applikationen und Suiten, die auf schnelle Prozesse ausgelegt sind. Anwender profitieren von einem einfachen, übersichtlich und elegant gestalteten Oberflächendesign. Infor-Lösungen sind flexibel einsetzbar: Kunden haben die Wahl, ob sie ihre Geschäftsapplikationen in der Cloud, vor Ort im Unternehmen oder in einer Mischform betreiben. Mehr Informationen über Infor finden sich unter www.infor.de.

Zu den Kunden von Infor zählen:

  • 19 der 20 führenden Luftfahrtunternehmen
  • die 10 führenden Unternehmen aus der High-Tech-Industrie
  • die 10 führenden Pharma-Unternehmen
  • 22 der 25 größten amerikanischen Healthcare-Vertriebsnetzwerke
  • 16 der 20 größten US-Städte
  • die 20 führenden Automobilzulieferer
  • 17 der 20 führenden Industriegroßhändler
  • 16 der 20 weltweit führenden Einzelhandelsketten
  • 4 der 5 führenden Brauereien
  • 21 der 30 weltweit führenden Banken
  • 6 der 10 führenden Luxusmarken
Filed Under
  • Press Releases
Region
  • EMEA
Let’s Connect

We'll be in touch.